Jubiläum: Alexander Ivanov seit 10 Jahren an St. Severin

05. Januar 2015

Am 5. Januar 2005 trat Alexander Ivanov seinen Dienst als Organist und Kantor und künstlerischer Leiter der Mittwochskonzerte an St. Severin an. Wir freuen uns sehr im Januar 2015 sein zehnjähriges Dienstjubiläum an St. Severin mit ihm zu feiern.

Unter Alexander Ivanovs Regie entfaltet sich die Kirchenmusik im Gottesdienst wie in den Konzerten aufs Feinste zu Gottes Lob und Ehren. Musik hat die Gabe, Menschen tiefer in Herz und Seele zu berühren als Worte es vermögen. So ist Kirchenmusik für Alexander Ivanov immer auch Verkündigung. Mit den Organisten und Musikern, die das mit ihm teilen, entwirft Alexander Ivanov mit der Mittwochskonzertreihe Jahr für Jahr einen Reigen von hochkarätigen Konzerten. Das spüren die Menschen als Zuhörer und Gottesdienstbesucher und dafür sind wir als Gemeinde dankbar.

Seine Leidenschaft spiegelt sich auch in seiner Arbeit als Kantor. Alle freuen sich darüber, dass unter der Leitung von Alexander Ivanov der Kirchenchor gewachsen ist und große Chorwerke aufführen kann. Jeden Donnerstag wird im Keitumer Pastorat geprobt – hochkonzentriert und zugleich mit ganz viel Freude. Für Alexander Ivanov ist die Musik eine große Kraft, die alles sagt und für sich allein ein Fest ist. Daher feiern wir sein Jubiläum mit einem Konzert mit Werken von Buxtehude, Bach und Vierne, das er am 5. Januar 2015 um 20.15 Uhr in St. Severin gibt, und gratulieren von ganzem Herzen.

Geboren wurde Alexander Ivanov 1976 in St. Petersburg, damals noch Leningrad, dort besuchte er von seinem siebten Lebensjahr an die Glinka-Chorschule. Noch vor seinem Orgel Konzertexamen bei Prof. Pieter van Dijk in Hamburg und der A-Prüfung für Diplom-Kirchenmusiker bei Prof. Jürgen Essl in Lübeck war er Preisträger bei internationalen Orgelwettbewerben und wirkte als Organist in Herford und Hamburg. Von 1997 an war er Assistent von Kirchenmusikdirektor Prof. Gerhard Dickel an der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis. Alexander Ivanov konzertierte als Organist und Pianist bereits in Deutschland, Russland, den Niederlanden, Österreich, Frankreich, Italien, Polen, Ungarn und Finnland und war Gast bei Rundfunk und Fernsehen.