Tag des Flüchtlings

26. September 2014

„Gemeinsam gegen Rassismus!" war das diesjährige Motto des Tags des Flüchtlings, der am 26. September vom Flüchtlingsrat, von PRO ASYL und dem Ökumenischen Vorbereitungskreis der interkulturellen Woche bundesweit veranstaltet wurde.

Zum ersten Mal waren wir von St. Severin auch dabei. Nach dem Abendgottesdienst in St. Severin kamen viele mit ins Keitumer Pastorat. Den ganzen Tag hatten Khasayar, Maziar und Hamid für alle Gäste Adas polo, ein persisches Essen, gekocht.

In gemütlicher Atmosphäre kamen alle schnell miteinander ins Gespräch. Gemeindeleute, Asylbewerber, ehrenamtliche Deutschlehrer lernten sich kennen, tauschten ihre Erfahrungen aus. Alle waren sich einig, so ein Treffen ist eine gute Sache und schnell war mit dem 14. November ein zweiter Termin gefunden. Das Kochteam war wieder das gleiche und bewirtete alle Gäste mit Djodje Kebab aufs Beste. Linde Knoch erzählte ein Märchen aus Afghanistan, das anschließend in neun Sprachen übersetzt wurde.

So ein gemeinsamer Abend ist nicht die Lösung für die vielen brennenden Fragen der Flüchtlinge und all derer, die sich für ihre Zukunft engagieren. Aber so ein Abend ist wie eine kleine Oase, wo wir uns gegenseitig daran erinnern, wie schön das Leben und ein gelingendes Miteinander sein kann und dass es Sinn macht, sich dafür gemeinsam einzusetzen.