Neu im Kirchengemeinderat - Birgit Voß

01. Februar 2014

Birgit Voß ist neu im Kirchengemeinderat St. Severins und unterstützt die Gemeinde im Leitungsorgan ehrenamtlich mit vollem Elan. Vorstellen tut sie sich hier selbst:

Liebe Gemeinde,

vor kurzer Zeit wurde ich als Mitglied des Kirchengemeinderates von St. Severin gewählt. Aus diesem Grunde möchte ich mich bei Ihnen vorstellen.

Ich wurde am 13. Juli 1953 in Westerland geboren, habe meinen Realschulabschluss mit anschließender Lehre als Rechtsanwalts- und Notargehilfin gemacht. Im Alter von 22 Jahren verließ ich die Insel nach Hamburg, wo ich geheiratet habe. Seit nunmehr 20 Jahren bin ich verwitwet. 36 Jahre habe ich in Hamburg gelebt und in verschiedenen Branchen gearbeitet. Die letzten Jahre in Hamburg war ich Gemeindesekretärin und diakonisch-missionarische Mitarbeiterin in der St. Andreas-Kirchengemeinde, ebenso Mitglied des Kirchenvorstandes. Ich war Leiterin in der Seniorenarbeit. Auch in dieser Gemeinde habe ich in der Kantorei mitgesungen, im Gottesdienst solistische Einlagen eingebracht.

Nun bin ich seit vier Jahren wieder auf der Insel und wohne in List, wo ich mich selbstständig gemacht und später die Lister Post mit aufgenommen habe. Seit September vergangenen Jahres bin ich im Vorruhestand.

Ich singe seit dreieinhalb Jahren im Chor an St. Severin unter der Leitung von Alexander Ivanov und wirke beim Konzertdienst der Mittwochskonzerte mit. Die Kirchenmusik liegt mir sehr am Herzen.

Mit meiner Wahl als Mitglied des Kirchengemeinderates freue ich mich auf das rege Gemeindeleben. Ich hoffe, ich kann positiv mitwirken bei der Diskussion und Beratung der Belange um die Gemeinde und der Gemeindemitglieder. Ich bin gern für Sie da.

Ihre Birgit Voß